Antrag freiwillige Aufnahme von 10 unbegleiteten geflüchteten Kindern aus Griechenland

Der Landkreis Leipzig macht sich für eine weitere freiwillige Aufnahme minderjähriger Flüchtlinge aus Griechenland stark und benennt entsprechende Kapazitäten.

 

Begründung:

Die seit Monaten katastrophale humanitäre Situation in Flüchtlingscamps auf den griechischen Inseln spitzt sich durch die Corona-Pandemie drastisch zu. Aktuell befinden sich allein im Camp Moria auf der Insel Lesbos über 20.000 Menschen in einer Unterbringung, die lediglich eine Kapazität für 3000 Menschen aufweist. Insgesamt befinden sich über 40.000 Geflüchtete auf den Inseln Griechenlands, etwa 14.000 von ihnen sind Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, etwa 2000 davon ohne jegliche familiäre Begleitung.

Die Lebensbedingungen in den Flüchtlingslagern sind katastrophal. Es gibt kaum Sanitäranlagen oder fließendes Wasser in den Flüchtlingslagern. Inzwischen gibt es die erste positiv auf das Corona-Virus getestete Person im Camp von Ritsona im Norden Griechenlands. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis es in anderen Camps ausbricht. Trotz der gesonderten Unterbringung von Neuankommenden und Informationsblättern über Hygiene- und Abstandsmaßnahmen, ist ein wirksamer Schutz vor einer Ausbreitung von Corona nicht umsetzbar. Die Lager müssten deshalb sofort geräumt werden. Sachsen hat den Platz und die Kapazitäten für diesen Akt der Solidarität und Humanität.

 

Einzelne Bundesländer wie Berlin und Thüringen haben bereits eigene Landesaufnahmeprogramme aufgelegt. Unter dem Hashtag #SichereHäfen bekunden über 140 Städte und Gemeinden, darunter inzwischen auch Dresden und Leipzig, ihre Bereitschaft Geflüchtete aufzunehmen.

Aktuell überschattet Corona die Debatte über die humanitäre Katastrophe. Doch für Menschen, die vor Krieg und Vertreibung geflohen sind, ist #stayhome eine traurige Satire. Wer keinen Zugang zu sanitären Anlagen hat, kann Hygienevorschriften nicht einhalten. Wer kein Zuhause hat, hat keine Möglichkeit sich zu schützen.

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.